E-LEARNING DSGVO

Datenschutz für Mitarbeiter

Die DSGVO ist da - schulen Sie jetzt Ihre Mitarbeiter!

In diesem Kurs sensibilisiert Referentin Kathrin Schürmann Ihre Mitarbeiter in 45 Minuten für das Thema Datenschutz in Ihrem Unternehmen. Die Online-Schulung eignet sich für Mitarbeiter aller Hierarchiestufen in Unternehmen und anderen Organisationen, die mit personenbezogenen Daten arbeiten.

Wir bieten eigene Fassungen für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie für viele weitere Länder und Sprachen.

Kursdauer

45 Minuten

Bis 200 Mitarbeiter

Ab 14,90 EUR* je Mitarbeiter

Über 200 Mitarbeiter

Individuelles Angebot

UNSER BENCHMARK

31+

Landes- und Sprachfassungen
verfügbar

>90%

Weiterempfehlungsrate
aller Teilnehmer

535+

geschulte
Unternehmen

Überzeugen Sie sich selbst

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Schulungen.

Mit unserer Onlineschulung Datenschutz für Mitarbeiter entwickeln Ihre Mitarbeiter ein nachhaltiges Datenschutzbewusstsein für den Arbeitsalltag.

Demo starten

Das sagen unsere Teilnehmer

Attraktives Preismodell

Attraktives Preismodell

Angebot und Beratung

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

+49 (0)30 217 8066
kontakt@lawpilots.com

Sven Sommer
Leiter Kundenservice und sein Team sind
Mo – Fr von 8:30 – 19:00 Uhr für Sie da.

Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Direkt buchen und loslegen




Besuchen Sie unseren Shop und profitieren Sie von unseren Onlinerabatten.

Zum Shop

Weitere relevante Schulungen

EINFACH SCHULEN

EINFACH SCHULEN

Alle Details

Unsere Schulung ist in vielen Landesfassungen verfügbar

Außerdem bieten wir internationale Fassungen auf Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Russisch.

  • Warum ist Datenschutz wichtig?
    Personenbezogene Daten | Besonders schützenswerte Daten
  • Wann und von wem dürfen Daten verarbeitet werden?
    Rechtfertigung zur Datenverarbeitung | Einwilligung | Berechtigungskonzept
  • Wie dürfen Daten verarbeitet werden?
    Zweckbindung | Pseudonymisierung | Datenminimierung | Transparenz | Speicherbegrenzung | Richtigkeit
  • Wie bestimmt man das Datenschutzrisiko?
    Datenschutz-Folgenabschätzung | Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten | Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV)
  • Welche Rechte und Sanktionen müssen beachtet werden?
    Rechte von betroffenen Personen | Umgang mit Rechten von betroffenen Personen | Sanktionen

Kathrin Schürmann ist seit 2007 Partnerin bei Schürmann Rosenthal Dreyer und spezialisiert auf das IT- und Datenschutzrecht sowie das Wettbewerbsrecht. Ein besonderer Fokus ihrer Tätigkeit liegt dabei auf der Beratung von Unternehmen aus den Bereichen Digital Business, Technologie und Medien. In ihrer Funktion als Datenschutzexpertin betreut Kathrin Schürmann hierbei schwerpunktmäßig nationale und internationale Mandanten bei der Einführung und Entwicklung neuer (digitaler) Geschäftsmodelle. Weiter berät sie auf der gesamten Breite des Datenschutz- und IT-Rechts, häufig auf der Schwelle zum Wettbewerbsrecht, z.B. bei der Entwicklung von Big-Data-Konzepten, crossmedialer Kommunikation, mobile/online Marketing, Omnichannel-Projekte, Business-Intelligence-Konzepten sowie der juristischen Begleitung neuer Marketingkonzepte.

Im Handelsblatt-Ranking für 2017 ist sie als eine von „Germany’s Best Lawyers“ für den Bereich Gewerblicher Rechtsschutz vertreten. Diese Auszeichnung bekam sie bereits in den Jahren 2015 und 2016.

  • Müssen wir alle Mitarbeiter schulen und wenn ja, wie oft?
    Ja, alle Mitarbeiter, die mit personenbezogenen Daten arbeiten, müssen regelmäßig (am besten jährlich) in den Herausforderungen des Datenschutzes geschult werden.
    Nicht allein aus rechtlichen Gründen; Ihre Kunden haben hohe Erwartungen an den Umgang mit ihren Daten. Nur geschulte Mitarbeiter verfügen über ein angemessenes Datenschutz- und Sicherheitsbewusstsein, um die Einhaltung von Datenschutz-Vorschriften in Ihrem Unternehmen zu gewährleisten.
    Unsere Schulungen schaffen dieses Bewusstsein nachhaltig durch ihr pädagogisches Konzept sowie relevante, praxisnahe Beispiele und Handlungsempfehlungen für den Arbeitsalltag.
  • Benötigen wir für jeden Mitarbeiter einen Kurs?
    Ja, lawpilots rechnet nach Anzahl der zu schulenden Mitarbeiter ab. Sie profitieren dabei von unseren Mengenrabatten. Fragen Sie uns nach einem Angebot.
  • Wie werden die Mitarbeiter geprüft?
    Statt eines klassischen Multiple-Choice-Tests absolvieren Ihre Mitarbeiter während des Schulungskurses mehrere interaktive Dialogspiele, die das gelernte Wissen prüfen. Probieren Sie unsere Demo für ein Prüfungsbeispiel.
  • Erhalten unsere Mitarbeiter ein Zertifikat für die Teilnahme?
    Ja, nach Abschluss der Schulung erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat. Darüber hinaus können Sie als Auftraggeber Zugriff auf unser rechtssicheres Reporting für Aufsichtsbehörden und Datenschutzaudits erhalten. Dort sehen Sie alle Mitarbeiter im Überblick und können sich die Schulungsnachweise ausgeben lassen. Probieren Sie es aus unter www.lawpilots.com/report mit der E-Mailadresse demo@lawpilots.com und dem Passwort demo.
  • Viele unserer Mitarbeiter arbeiten nicht am Computer. Ist der Kurs trotzdem geeignet?
    Wir bieten alternativ einen 15-Minuten-Kompaktkurs zum Datenschutz an, der speziell für Mitarbeiter ohne Büroarbeitsplatz konzipiert wurde.

Durchführung

 

  • Wie läuft die Schulung ab?
    1. Nach der Buchung erhalten Sie von uns je Kurs einen einheitlichen Kurscode (z.B. abc123), der so oft eingelöst werden kann, wie Sie Plätze für Ihre Mitarbeiter gebucht haben.
    2. Mit dem Kurscode starten Ihre Mitarbeiter auf www.lawpilots.com/go die Schulung, wählen die gewünschte Fassung und absolvieren die Schulung über Desktopcomputer, Handy oder Tablet.
    3. Nach Abschluss einer Schulung erhalten Ihre Mitarbeiter ein Zertifikat als PDF.
    4. Über unser Reporting haben Sie als Arbeitgeber als rechtssicheren Schulungsnachweis jederzeit Einblick, welche Mitarbeiter eine Schulung bereits abgeschlossen haben.
  • Können wir den Kurs auf unserer internen Lernplattform oder in unserem Intranet nutzen?
    Ja, unsere Schulungen bieten wir in allen gängigen Formaten für Lernplattformen an (SCORM 1.2, SCORM 2004 1st-4th Edition, AICC oder TinCan/xAPI). Alternativ können wir die Schulungen auch direkt in Ihr Intranet einbetten. Sprechen Sie uns an für eine individuelle Lösung.
  • Kann man die Schulung pausieren und später fortsetzen?
    Ja, der erreichte Fortschritt wird automatisch im Browser gespeichert.
  • Können wir die Schulung an unsere Anforderungen anpassen?
    Ja, wir können Ihr Logo, den gewünschten Ansprechpartner und Ihre Farben in unsere Schulungen aufnehmen.
    Darüber hinaus können wir den Inhalt der Schulungen anpassen, beispielsweise zusätzliche, unternehmensspezifische Regelungen aufnehmen oder eine Grußbotschaft Ihres Managements integrieren. Sprechen Sie uns an.
  • Wie schnell können wir mit der Schulung beginnen?
    In der Regel können Sie nach der Buchung noch am gleichen Tag oder am Folgetag mit den Schulungen beginnen. Am schnellsten geht es über unseren Online-Shop.
  • Können unsere Mitarbeiter später noch auf die Inhalte zugreifen?
    Am Ende des Kurses können sich die Teilnehmer eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte als PDF herunterladen. Außerdem bleibt die Schulung während der Gültigkeit des Kurscodes für die Mitarbeiter zugänglich.
  • Wir müssen mehr Mitarbeiter schulen als anfangs erwartet. Wie gehen wir vor?
    Falls Sie weitere Mitarbeiter schulen möchten, können Sie jederzeit zusätzliche Online-Schulungen nachbuchen. Sie profitieren bei den zusätzlichen Plätzen von den bereits gewährten Rabatten auf Ihre Buchung.
  • Was machen wir in einem Jahr, wenn wir wieder schulen müssen?
    Auf Wunsch können Sie Ihre gebuchten Online-Schulungen für die Folgejahre wiederholen. Sie erhalten dann die jeweils aktuelle Fassung der Schulung. Wir erstellen Ihnen gerne ein attraktives Folgeangebot.
  • An wen wenden wir uns, falls Probleme bei der Schulung auftreten?
    Sollte es zu Problemen bei der Schulung kommen, hilft unser mehrsprachiger Kundenservice Ihnen und Ihren Mitarbeitern gerne per Live-Chat, Telefon oder E-Mail weiter.
  • Können wir vorab eine Liste unserer Mitarbeiter importieren?
    Ja, wir können Ihre Mitarbeiter vorab in unser Reporting importieren. So sehen Sie jederzeit, wer die Schulung noch nicht absolviert hat.
  • Wie lange können wir den Kurs nutzen?
    Gebuchte Kurscodes sind bis 30 Tage nach dem Aufbrauchen des letzten Kurscodes verfügbar. Im Regelfall haben Sie ein Jahr lang Zeit, Ihre Kurscodes aufzubrauchen.
  • Was sind die technischen Voraussetzungen? Brauchen wir Ton? Läuft der Kurs auch auf dem Handy?
    Sie müssen nichts installieren, alle Schulungen laufen direkt im Internet. Wir unterstützen alle modernen Browser ab Internet Explorer 11. Egal ob am PC, am Handy oder mit dem Tablet. Alle vertonten Inhalte stehen zusätzlich als Transkript zur Verfügung.

Rechtliche Fragen

 

  • Wo werden die Daten gespeichert?
    Die Teilnehmerdaten werden auf einem Server der Deutschen Telekom in Deutschland gespeichert, der höchsten Datenschutzansprüchen genügt.
  • Woher kommen die Schulungsinhalte? Deckt die Schulung die aktuelle Rechtslage der DSGVO ab?
    Unsere Schulungen werden in Zusammenarbeit mit unseren renommierten Partnern Schürmann Rosenthal Dreyer Rechtsanwälte und der Beratung ISiCO Datenschutz entwickelt und gemäß der jeweiligen Rechtslage aktuell gehalten.
  • Muss der Betriebsrat der Schulung zustimmen?
    Im Normalfall nicht. Es findet bei lawpilots keine Leistungsmessung der Mitarbeiter statt. Wir erfassen am Ende der Schulungen außerdem nur die personenbezogenen Daten, die Sie als Auftraggeber festlegen (typischerweise Vorname, Nachname und E-Mailadresse). Auch eine pseudonyme Durchführung der Schulung ist möglich.
  • Ist das Zertifikat staatlich anerkannt?
    Unsere Onlinetrainings erfüllen die gesetzlichen Anforderungen an eine wirksame Mitarbeiterschulung für Datenschutz (§ 7 Abs. 1 Satz 1 BDSG-neu, Art. 24 Abs. 1 und 2 und Art. 39 Abs. 1 lit a DSGVO) und können daher als Schulungsnachweis für Aufsichtsbehörden und Datenschutzaudits genutzt werden.
    Offizielle staatliche Zertifikate befinden sich seitens der Aufsichtsbehörden erst in der Planung.
  • Können wir einen AVV mit lawpilots abschließen?
    Ja, wir bieten einen standardisierten Auftragsverarbeitungsvertrag an.
  • Ersetzt die Schulung die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten?
    Leider nein. Unsere Schulung zielt darauf ab, Ihre Mitarbeiter nachhaltig auf die Herausforderungen des Datenschutzes vorzubereiten.

Wir bieten unser E-Learning-Kurse angepasst in vielen Landes- und Sprachversionen an.

 

  • Deutschland: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • Österreich
  • Schweiz: Deutsch, Französisch, Italienisch
  • Großbritannien
  • Frankreich
  • Italien
  • Spanien
  • Niederlande
  • Belgien: Niederländisch, Französisch
  • Griechenland
  • Irland
  • Kroatien
  • Luxemburg: Französisch, Deutsch
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Russland
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Tschechien
  • Türkei
  • Ungarn
  • International: Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Portugiesisch

Weitere Fassungen erstellen wir auf Anfrage.